Lebenszeichen – Knast-Musik

So wird mit dem gearbeitet was vorhanden ist, oder aber in einen Freizeitraum geschleppt was möglich ist, um den Umständen entsprechend bestmöglich aufzunehmen.

Für mich gab es somit buntgemischtes Material, von MP3 über Stems bis zu Einzelspuren, musste alles irgendwie zusammengewerkelt und auf 2 Master CDs kompiliert werden. Zwischenzeitlich sind die silberlinge im Presswerk und werden zur ersten Präsentation am 6.10.2012 rechtzeitig da sein.

Ten Inch P. CD-Produktion … done!

Es war ein hartes Stück Arbeit, aber es ist getan, und es ist geil! Das Ten Inch P. Album „Irish Coffee from India“ ist fertig und bereits im Presswerk. Versüßt mit ein paar Gimmicks wurden die 11 Tracks zu einer coolen Scheibe, die ordentlich schiebt und Spaß macht. Ich freu mich schon auf die Release Party am 28.9. in Balingen im Loft.

Heavy Metal Sax

Mit Boris von Human Zoo habe ich heute für eine italienische Metal Band Saxophon für einen Track aufgenommen. Mit dem Ergebnis können wir wirklich zufrieden sein! Außerdem bin ich gespannt auf den fertigen Mix der italienischen Kollegen.

CD-Produktion mit Ten Inch P.

Die CD-Produktion mit Ten Inch P. aus Albstadt nimmt so langsam Formen an. Gestern haben wir die ersten Vocals aufgenommen und arbeiten uns so Stück für Stück durch die Songs. Mit Großmembran-Mikro und Röhrenpreamp passt der Vocal-Sound sicher gut in’s Gesamtbild.

Sprachaufnahmen für einen Werbespot

 

In diesem Fall wollten meine Auftraggeber, dass die Sprecher aus den eigenen Reihen kommen. So habe ich die beiden Akteure – unter Aufsicht der Mitarbeiter, die für die Werbung zuständig sind – vor Ort aufgenommen. Jetzt wird das Material erneut gesichtet und sortiert, danach dann bearbeitet und mit ein wenig Musik unterlegt.

Ten Inch P. im Tonstudio

Nachdem ich die Tage nebenbei das Tonstudio vorbereitet habe, ging es heute los … Ten Inch P. nimmt eine Platte auf! Die Drums stehen und sind gecheckt. Morgen nehmen wir die ersten Tracks auf.

Aufnahmen für das Bundesjugendballett

Das fertige Material geht in Kürze an’s Ballett, wo die Tänzer/innen eine Choreographie ausarbeiten werden. Im Mai 2012 wird in der JVA eine Aufführung dazu stattfinden. Ob es weitere, öffentliche Termine gibt ist mir leider nicht bekannt.

Die Tänzer erhalten schnellstmöglich eine erste Bearbeitung der Aufnahmen, der finale Mix wird die nächsten Tage fertig sein.

Live-Recording Setup

Sicher, Nacharbeit steht noch an, aber meine 4 M-AUDIO DELTA 1010 sind wieder einsatzbereit auf einer „vorab DAW“ im 19″ Gehäuse.

Mit einem 2,17 GHz Core 2 Duo und 4GB RAM reicht die Power für Aufnahmen locker. Mit Samplitude als Recording-Lösung und den DELTAs habe ich somit ein sehr gut klingendes mobiles Tonstudio zur Verfügung! Ausserdem liegt die passende Verkabelung zu meinen beiden Mackie ONYX Pulten bereit, die mit ihren Direct-Outs perfekt sind, um Konzertmitschnitte zu fahren. Selbstversträndlich ist jedes andere Mischpult mit entsprechenden Anschlüssen auch geeignet.

Dieses Set wird es zukünftig mit mir und auch ohne mich zu leihen geben, allerdings erst, nachdem ich selbst ausführlich getestet habe und ich sicher bin, dass alle Systeme zuverlässig laufen!

Der nächste Step ist dann ein eigens für diese Audio-Karten konfigurierter, super leiser PC. Er soll einen schnellen i5 oder i7 bekommen, ausreichend RAM und schnelle Festplatten. Ausserdem ein Board mit 4 PCI Steckplätzen ( die vorab DAW hat nur 3! )